Suchmaschinenoptimierung

Als Suchmaschinenoptimierung (engl. SEO; Search Engine Optimization) werden alle Maßnahmen bezeichnet, die dazu führen, dass eine Webseite ein besseres Ranking bei Suchmaschinen wie Google, Yahoo etc. erreicht. Dies bezieht sich jedoch nur auf die organischen Suchergebnisse.

Wieso ist SEO so wichtig?

Wenn ein Unternehmen das Internet erfolgreich als Vertriebskanal nutzen möchte, reicht es längst nicht mehr aus, eine ansprechende und benutzerfreundliche Webseite zu haben. Sie muss vor allem auffindbar sein in der Masse an anderen (Unternehmens-)Webseiten. Es ist erwiesen, dass Internetnutzer meist nur die ersten 10 bis 20 Suchergebnisse beachten. Alle Webseiten, die weiter hinten aufgelistet werden, haben es sehr schwer, an Besucher zu kommen.
Zu vielen Suchbegriffen findet Google mehrere Millionen Treffer. Man kann sich vorstellen, wie hart umkämpft die obersten Positionen sind.
Um den Traffic und damit auch die Conversion-Rate der eigenen Webseite zu steigern, betreiben immer mehr Unternehmen Suchmaschinenoptimierung bzw. engagieren zu diesem Zweck eine darauf spezialisierte Agentur.

Onpage und Offpage Optimierung

Grundsätzlich kann man die Suchmaschinenoptimierung in zwei Bereiche unterteilen, die zwar getrennt voneinander betrieben werden, aber dennoch Hand in Hand gehen sollten.
Die Onpage Optimierung wird meist von der IT-Abteilung bzw. einem erfahrenen Programmierer übernommen. Es geht dabei darum, die zu optimierende Webseite so umzugestalten, dass sie möglichst suchmaschinenfreundlich gemacht wird. Dabei ergeben sich nicht zwingend auch optische Veränderungen, wobei dies auf Wunsch natürlich möglich ist. Vor allem jedoch geht es darum, den Quelltext der Webseite so anzupassen, dass er für die Robots der Suchmaschinen optimal lesbar ist. Dabei ist unter anderem die Anpassung der Meta-Daten sehr wichtig.
Die Offpage Optimierung hingegen beschäftigt sich in erster Linie mit dem Linkaufbau. Diese Tätigkeit wird in vielen Agenturen von einer eigenen Redaktion übernommen. Das Ziel hierbei ist es, die zu optimierende Webseite mit möglichst vielen hochwertigen eingehenden Links zu versorgen, sprich eine gute Backlinkstruktur aufzubauen. Denn je mehr Links auf eine Webseite verweisen, desto höher wird ihre Relevanz von Google und Co. eingestuft. Allerdings sollte der Linkaufbau kontinuierlich erfolgen, sodass die Entwicklung möglichst natürlich wirkt.

Black Hat und White Hat SEO

Bei allen Maßnahmen zur Suchmaschinenoptimierung ist es wichtig, sich dabei strikt an die Richtlinien der Suchmaschinenbetreiber zu halten. Maßnahmen, die gegen die Richtlinien verstoßen, werden als Black Hat SEO bezeichnet und früher oder später abgestraft.